Stressbewältigung

Umgang mit Stress

Stress ist ein multifaktorielles körperliches und psychisches Geschehen und kann bei verschiedenen psychischen Belastungsreaktionen eine wesentliche Rolle spielen:
– Depressive Verstimmungen
– Ängste
– Bluthochdruck
– (Spannungs-)Kopfschmerz
– Rückenschmerzen
Inzwischen ist durch zahlreiche Studien nachgewiesen, dass Stress negative Auswirkungen auf den Stoffwechsel und das Immunsystem nimmt. Chronischer Stress kann den Organismus quasi aus dem Gleichgewicht bringen.

                    

Werkzeuge zur Stressbewältigung

Eine Stressbewältigung besteht meist aus mehreren Schritten:
– Erstellen eines individuellen Stressmanagements
– Anwendung von Entspannungstechniken (z.B. Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson)
– Unterstützung bei der Abklärung organischer Ursachen
Darüber hinaus existiert eine Vielzahl von Übungen, die der Prävention und Bewältigung von Stress dienen. Während einer Stressbewältigung filtern wir jene Übungen heraus, die Ihren individuellen Ansprüchen entsprechen und trainieren diese gemeinsam.

Die Dauer einer Stressbewältigungstherapie ist recht unterschiedlich und kann schon bereits nach wenigen Therapieeinheiten Erfolge zeigen!

Ist der Beitrag hilfreich? Hier kannst Du ihn teilen: