#18 Schritt 2 – Prioritäten setzen

Ich empfehle Dir diese Bücher:

               

So kannst Du einfach Prioritäten setzen

Für ein höheres Selbstwertgefühl darfst Du dafür sorgen, dass Du immer wieder gesteckte Ziele erreichst. Um dort Ordnung reinzubringen, solltest Du Deine Ziele priorisieren.

Betrachten wir einmal die Dimensionen der Dringlichkeit und der Wichtigkeit in einem Diagramm. Wir können nun 4 Felder abgrenzen: Ein Feld mit hoher Dringlichkeit und hoher Wichtigkeit. Zwei Felder, in denen nur jeweils eine Dimension stark ausgeprägt ist. Ein Feld mit niedriger Dringlichkeit und Wichtigkeit.

Nehmen wir einmal an, es ginge bei Dir um das Thema Lernen. Ich notiere mir zunächst eine Übersicht meiner Aufgaben an der Seite: Wenn ich eine Übersicht erstellt habe, kann ich auch die einzelnen Aufgaben nach ihrer jeweiligen Wichtigkeit und Dringlichkeit in das Diagramm übertragen.

Das Lernen könnte einen Platz oben rechts bekommen, da die Klausur bald ansteht und es mein letzter Versuch sein könnte – es also wichtig ist, dass ich gut vorbereitet bin. Das Abspülen kommt nach unten links, da ich vielleicht noch sauberes Geschirr haben könnte. Das Einkaufen ist wichtig aber noch nicht dringen, da die Vorräte noch halten. Musik hören und Freunde treffen sind durchaus wichtig, allerdings weniger als das Lernen. Jetzt kann man die Reihenfolge der einzelnen Aufgaben gut festlegen und mich daran orientieren.