Laryngitis

Die Laryngitis ist eine bakterielle oder virale Entzündung des Kehlkopfes. Man unterteilt in die akute und die chronische Laryngitis, welche länger als drei Wochen besteht. Es kommt zu Symptomen wie Schluckbeschwerden und Schmerzen, Heiserkeit aufgrund geschwollener Stimmlippen, einem trockenen Husten soweit Fieber bis zu 40°C. die Schwellung kann soweit voran schreiten, dass die Atmung behindert wird. Bei einer auftretenden Luftnot handelt es sich um einen Notfall.

Therapeutisch steht die Vermeidung von Noxen, also Giftstoffen wie z.B. Tabakrauch im Vordergrund. Zudem möchte man die Stimme schonen und ggf. Antibiotika verabreichen, wenn eine bakterielle Infektion zugrunde liegt. Des weiteren werden Hausmittel wie z.B. das klassische Inhalieren empfohlen. Ggf. kann auch Kortison bei einer starken Schwellung der Stimmlippen gegeben werden.