Grauer Star (Katarakt)

Der Katarakt ist auch als grauer Star bekannt und beschreibt eine Linsentrübung. Diese führt zu einer Einschränkung der Sehschärfe und tritt typischerweise im Vorangeschrittenen Alter auf. Risikofaktoren hierzu sind genetische Prädisposition, hohe Kurzsichtigkeit, häufiger UV-Licht Einfluss sowie allgemeine negative Faktoren Nikotin- und Alkoholabusus, Unter- und Fehlernährung, Diabetes mellitus oder auch eine bestehende Hypothyreose. Ist ein Katarakt angeboren, ist dies meist die Folge einer Röteln-Erstinfektion der Mutter in der Schwangerschaft. Es kommt zu Phänomenen wie einem verschwommenen Sichtfeld, Blendempfindlichkeit oder auch einem reduzierten Sehvermögen in dunkel-diffusen Lichtverhältnissen bzw. im Farbensehen. Zudem können Sehstörungen beim Lesen auftreten. Therapeutisch kann die betroffene Linse im Rahmen eines operativen Eingriffs entfernt und eine Kunstlinse implantiert werden.