Lumbago

Lumbago

Eine Lumbago wird im Volksmund auch „Hexenschuss“ genannt. Es kommt zu einem plötzlichen, stechenden und anhaltenden Schmerz im unteren Rücken, insbesondere im Bereich der Lendenwirbelsäule. Eine mögliche Ursache ist zum Beispiel eine Muskelverspannung. Diese kann durch eine ruckartige, überhöhte oder anhaltende Belastung ausgelöst werden. Zudem kann eine unterentwickelte Rückenmuskulatur die Entstehung einer Lumbago begünstigen.

Symptome

Es treten starke Schmerzen beim Aufrichten aus einer gebückten Haltung heraus auf. Es kann zu Verspannungen der Rückenmuskulatur mit Bewegungseinschränkung und eventuell einer erschwerten Atmung kommen, wenn der Bereich der Brustwirbelsäule mit betroffen ist. Bei einer Lumbago fehlen neurologische Symptome. Es bestehen kein Sensibilitätsverlust und kein motorischer Ausfall. Die Eigenreflexe bleiben erhalten. Treten Symptome wie Taubheitsgefühle, Lähmungserscheinungen, Probleme bei Wasserlassen und Stuhlgang sowie ein Ausstrahlen der Schmerzen auf, ist dies ein Hinweis auf eine andere Erkrankung bzw. ernste Ursache.

Therapie

Therapeutisch kommen Schmerzmedikamente, Bewegung und Dehnübungen sowie Wärme zur Anwendung. Eine Bettruhe wird im Gegensatz zu früher nicht mehr allgemein empfohlen.