#29 Schritt 4 – Wenn-Dann-Muster und ihre Wirkung

Ich empfehle Dir diese Bücher:

               

Wenn-Dann-Konstruktionen können schlecht für Dein Selbstwertgefühl sein

Was sind Wenn-Dann-Konstruktionen? Unser Kopf neigt dazu, diese Wenn-Dann-Konstruktionen in unseren Alltag einzubauen. „Wenn ich so und so viel Geld habe, dann mache ich mal etwas langsamer.“ „Wenn ich diese oder jenes Ziel erreicht habe, lege ich auch einmal die Beine hoch.“ „Wenn ich einen neuen Partner gefunden habe, gehe ich auch wieder offener auf andere Menschen zu.“ Manche dieser Konstruktionen machen auch gar keinen Sinn.

Das ungünstige an diese Wenn-Dann-Konstruktionen ist, dass unser Kopf eben zu genau diese Konstruktionen neigt. Und das bedeutet: Wenn Du bei einer Wenn-Dann-Konsturktion das Wenn erreicht hast baut Dein Kopf eine neue Wenn-Dann-Konstruktion auf. Und dadurch nimmst Du Dir nicht das „Denn“, was Du aber eigentlich eingeplant hattest.

Ein weiteres Problem für Dein Selbstwertgefühl

Darüber hinaus könnten Deine bisherigen Wenn-Dann-Konstruktionen eher wage konstruiert gewesen sein. Du wusstest bisher vielleicht noch nicht genau, mit was und wann Du genau Deine „Wenn“ Bedingungen erreicht hattest. Dann wärst Du auch nicht in der Lage, Dir das „Dann“ konkret zu nehmen. Wenn darüber hinaus Deine „Dann“ Komponente ungenau definiert war kannst Du Dir ja im Prinzip gar nichts nehmen beziehungsweise gönnen.

Das kannst Du tun

Eine Möglichkeit wäre daher, dass Du Dir noch einmal genau Deine Wenn-Dann-Konstruktionen anschaust. Wie könnten man das „Wenn“ und das „Dann“ genauer definieren? Wie kannst Du hier mehr Details einbringen? Dann kannst Du auch viel besser entscheiden, ob die jeweilige Konstruktion auch Sinn macht. Und es wird viel wahrscheinlicher für Dich, dass „Dann“ überhaupt zu erreichen.

Neben könnte noch etwas erstaunliches passieren: Je genauer Du weißt, woraus Deine „Dann“ Komponente besteht, desto kannst Du überprüfen, ob Du Dir das nicht heute schon nehmen kannst. Also ob Du überhaupt noch auf Dein „Wenn“ angewiesen bist. Achte also in Deinem Alltag besonders darauf, mit welchen Wenn-Dann-Konstruktionen Dein Gehirn arbeitet.

Und übrigens: Wenn-Dann-Konstruktion tarnen sich gerne auch als „Erst Wenn“ ..


Ist der Beitrag hilfreich? Hier kannst Du ihn teilen: